Aktienhandel für Anfänger

Aktienhandel für Anfänger: Treffen Sie eine

Grundsatzentscheidung

 

Wollen Sie ein hohes Risiko eingehen? Oder wollen Sie seriös mit überschaubarem Risiko investieren?
Eine der bekanntesten Formen des Hochrisikohandels an der Börse ist das Daytrading.
Als Daytrader (im weiteren Verlauf auch Trader genannt) müssen Sie täglich aktiv handeln.
Sie konzentrieren sich auf Muster in den Kursen von Aktien, in Währungen oder Ähnlichem.
Daytrader kaufen zum Beispiel eine Aktie, die bereits stark gestiegen ist, in der Annahme, die Aktie würde noch weiter steigen.
Die Börsenneulinge, die dieser Variante des Aktienhandels nachgehen, blicken ständig in den Rückspiegel.

Der Aktienhandel für Anfänger einfach erklärt.

Aktienhandel für Anfänger – Starten Sie durch.

Ich erkläre Ihnen gerne, warum.
Stellen Sie sich vor, Sie fahren eine steile Bergstraße hinauf, aber anstatt nach vorne zu blicken, blicken Sie in den Rückspiegel, denn Sie gehen davon aus, dass die Straße, die Sie im Rückspiegel sehen, genauso weiterverläuft. Übersetzt auf den Aktienhandel für Anfänger bedeutet das, dass Daytrader davon ausgehen, dass eine Aktien steigen wird, weil sie bereits gestiegen ist.
Bei einigen wenigen mag diese Strategie aufgehen, bei vielen allerdings nicht.

9 von 10 Daytradern scheitern – Warum bei Daytrading häufig der Totalverlust droht

Aktien-Anfänger lassen sich stark von ihren Gefühlen leiten und ehe es Anfänger bemerken, ist der Totalverlust bereits Realität.
Selbst wenn Einsteiger diese Hürde des Aktienhandels bewältigt haben, drohen noch weitere Fallstricke.
Bei plötzlichen Kurseinbrüchen an der Börse ist ein Totalverlust innerhalb von Sekunden durchaus üblich. So geschehen zum Beispiel im Mai 2010, als der amerikanische Index Dow Jones innerhalb von Sekunden um 9 Prozent eingebrochen ist.
Viele Trader verloren ihr gesamtes investiertes Kapital, einige noch mehr.
Woran lag das?
Häufig handeln Trader nicht nur mit Aktien, sondern schließen Wetten, sogenannte Derivate, auf Aktienkurse oder Rohstoffkurse (Kupfer-, Gold-, Ölpreis usw.) ab. Bei diesen Wetten genügt es, einen kleinen Prozentsatz des Kapitals zur Verfügung zu stellen, der Rest wird gehebelt. Das bedeutet, der Trader handelt auf Kredit.
Bei einem Kurssturz von einigen Prozent innerhalb kürzester Zeit ist es Tradern nicht möglich, schnell genug zu verkaufen. Der Verlust übersteigt in kurzer Zeit das eingesetzte Kapital. Die Postionen (das Investment) wird glattgestellt (verkauft). Die Trader verlieren dadurch weit mehr als das gesamte eingesetzte Kapital.
Dies ist ein weiterer Grund, warum 9 von 10 Daytrader an der Börse scheitern.
Noch ein Grund sind die Transaktionskosten: Hin und her macht Taschen leer.
Außerdem muss jemand, der öfter verkauft, auch öfter Steuern bezahlen.
Ein Teufelskreis. Die Einzigen, die beim Daytrading immer gewinnen, sind die Banken, die die Transaktionen abwickeln.

Langfristig anlegen – Überlegenes Wissen für den Aktienhandel für Anfänger

Die erfolgreichsten Investoren mit langfristigem Zeithorizont sind Value Investoren.
Value Investoren kaufen unterbewertete Aktien (eine Aktie ist ein Anteil an einem Unternehmen) und verkaufen diese, wenn die Aktien den fairen Wert des Unternehmensanteils erreicht haben.
Hierzu ein Beispiel:
Stellen Sie sich vor, Ihnen wird 1 Euro (Wert des Unternehmensanteils – Aktien) für 50 Cent (Preis der Aktie) angeboten. Einziger Haken: Sie können den 1 Euro, für den Sie 50 Cent bezahlt haben, nicht sofort wieder für 1 Euro verkaufen, sondern müssen einige Zeit warten. Und zwar so lange, bis Ihnen für die 50 Cent (Preis der Aktie) jemand 1 Euro (Wert des Unternehmensanteils – Aktie) bietet.
Diese Anlagestrategie nennt man Value Investing.
Der erfolgreichste Value Investor ist der amerikanische Selfmade-Milliardär Warren Buffett. Er zählt zu den reichsten Menschen der Erde.

Wie erkennt man unterbewertete Unternehmen?
Durch kluge Analyse.

Mein kostenloser Onlinekurs „Die 5 Erfolgsfaktoren, um mit Aktien Geld zu verdienen” enthält einen Erfolgsfaktor, der sich ausschließlich der erfolgreichen Analyse von Unternehmen widmet – einfach und bildhaft erklärt.

Aktienhandel für Anfänger – Was Sie noch wissen sollten

Ich habe einige von mir verfasste, informative Artikel, die Ihnen auf Ihrem Weg zum erfolgreichen Anleger eine Hilfe sein werden, zusammengestellt:

Aktienhandel für Anfänger – Das Depot
Um Aktien zu handeln, benötigen Sie ein Depot. (Ein Depot ist ähnlich einem Konto, darauf werden all Ihre Aktienkäufe und Aktienverkäufe gebucht.) Aber wie wählen Sie das passende Depot für Ihre Ansprüche aus? Wo eröffnen Sie ein Depot? Antworten auf diese Fragen finden Sie in diesem Artikel: Aktien online kaufen.

Aktien-Einsteiger – Die Lehren aus den fünf meistbegangenen Fehlern für Aktien-Einsteiger
Viele Neulinge an der Börse machen dieselben Fehler. Welche diese sind und wie Sie diese vermeiden können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Hilfreiche und lesenswerte Interviews
Seit einiger Zeit führe ich Interviews mit erfolgreichen (Value-)Investoren. Diese sind eine wahre Fundgrube für den erfolgreichen Aktienhandel für Einsteiger.
http://www.aktienkaufen24.com/category/interviews

Auf Ihre Börsenerfolge

Wenn Sie Fragen haben, dann kommentieren Sie jetzt.

There are no comments yet, add one below.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*