Die 4 Phasen des Sparens

Die 4 Phasen des Sparens

Teil 4

In diesem Artikel präsentiere ich Ihnen die 4 Phasen, die beim Sparen auftreten können, und warne auch vor möglichen Fallen.

Hier geht es zu Teil 1 und hier zu Teil 3 der Artikelserie

Erste Phase: Das kann ich auch noch später

Viele angehende Sparer tappen in die „Das kann ich auch noch später“-Falle.
Sie stehen kurz davor, mit dem Sparen zu beginnen, und dann treten plötzlich Zweifel auf.
Nach dem Motto: „Das kann ich auch noch in einigen Monaten tun. Jetzt spare ich erst einmal für mein neues Auto, dann möchten wir noch auf Urlaub fahren.“ So wichtig kann sparen auch nicht sein, dass ich sofort damit beginnen müsste …

Das sind typische Gedanken all jener, die sich zum ersten Mal mit dem „Thema“ Sparen beschäftigen.

Mein Tipp: Überspringen Sie diese Phase so schnell wie möglich. Die beste Methode, diese Phase hinter sich zu lassen, ist, die ersten Euros zu sparen und das Sparen per Dauerauftrag zu automatisieren.

Zweite Phase: Der Beginn

Sie haben klug per Dauerauftrag gespart. Ein großer Erfolg, wenn man bedenkt, wie lange Sie dies womöglich schon vor sich hergeschoben haben.

So vergehen die ersten Monate und je nach Ihren finanziellen Möglichkeiten sind wenige bis viele Euros gespart.

Jetzt wird es kritisch. Viele Menschen beginnen zu sparen und machen dann eine der größten Dummheiten. Sie nehmen ihr bisher Erspartes und geben es für (meist) unsinnige kurze Befriedigungen (z. B. shoppen) aus.

Bevor Sie diese Dummheit begehen, ist es klüger, die Sparrate zu verringern.

Dritte Phase: Wow, ich habe etwas aufgebaut

Die ersten Jahre sind vorbei, Sie haben eine stolze Summe als Rücklage gebildet. Wahrscheinlich investieren Sie Ihr Geld bereits erfolgreich. Was kann Ihnen denn schon passieren?!
Sie sind auf den Geschmack gekommen und erfreuen sich am Wachstum Ihres Vermögens.

Wer diese Phase erreicht hat, der spart meistens weiter. Es entsteht der Wunsch nach mehr Geld. Ein natürlicher und schöner Wunsch. So wie in der Natur alles auf Wachstum ausgerichtet ist, so soll auch Ihr Vermögen wachsen und sich vermehren.

Vierte Phase: Sparen bereitet Freude

Wann Sie diese Phase erreicht haben, merken Sie daran, wenn aus Ihrem Ersparten und dem angelegten Geld ein richtiges Vermögen heranwächst.

Sie bekommen Lust, noch mehr zu sparen, Ihr Vermögen weiter zu vergrößern und Ihre finanzielle Unabhängigkeit auszubauen.

Aber jetzt tauchen in Ihren Gedanken auch zahlreiche Verlockungen auf. Jetzt kommt es auf Sie an, auf den Grund, warum Sie begonnen haben, Vermögen aufzubauen. Wollten Sie finanziell frei sein, also von den Erträgen Ihres Vermögens leben, oder hatten Sie vor, ein luxuriöses Auto zu kaufen usw., und das gesamte über die Jahre angesparte und investierte Kapital wieder auf den „Kopf zu hauen“?

Was auch immer Ihr Grund war, mit dem Sparen zu beginnen, treffen Sie Ihre weiteren finanziellen Entscheidungen mit Bedacht. Denn ausgegeben ist Ihr Vermögen in kurzer Zeit, es aufzubauen, dauert hingegen deutlich länger.

 

 

One Comment

  1. geldverstehen.de 21. Januar 2017 Antworten

    Besonders die Beschreibung der ersten Phase ist klasse. 🙂

    Das geht so vielen so.

    Ich werde bald auch mal meine Ideen zum sparen in einem Artikel verfassen. Danke für deine Ideen.
    http://www.geldverstehen.de

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*